Taekwondo wieder Nationalsport Koreas

Nach 47 Jahren wird Taekwondo wieder offizieller Nationalsport Koreas, Abgeordneter Lee Dong Sup (9. Dan) hat diesen Antrag im koreanischen Parlament gestellt und er wurde am 30. März 2018 angenommen.Die bekannte Kalligraphie „Kukki Taekwondo“ wurde 1971 vom damaligen koreanischen Präsidenten Park Chung Hee auf Bitte des Kukkiwon-Gründers Un Yong Kim geschrieben und bestätigt die damalige Anerkennung von Taekwondo ans Nationalsport Koreas. In den Jahren seither ist dieser Status verloren gegangen und wurde jetzt wieder offiziell anerkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.