Kukkiwon Trainerlizenz

Für den Erhalt der Kukkiwon ist der Besuch eines offiziellen Masterkurses des Kukkiwon erforderlich. Für die Lizenzerteilung ist mindestens der 4. Dan Taekwondo nötig. Kurse werden in regelmäßigen Abständen vom Kukkiwon ausgeschrieben und finden entweder in Korea (im Kukkiwon in Seoul oder im Taekwondowon in Muju) oder außerhalb Koreas in verschiedenen Ländern statt. Der jeweils aktuelle Kurs wird auch auf diesen Webseiten veröffentlicht. Masterkurse werden entweder für Koreaner oder für Nichtkoreaner ausgeschrieben. Im letzteren Fall ist die Unterrichtssprache Englisch.

Ein Kukkiwon Masterkurs für Nichtkoreaner dauert jeweils etwa eine Woche und das Ausbildungs- und Trainingsprogramm ist intensiv. Meist werden von sechs Uhr morgens bis in die Abendstunden praktische Trainingsstunden und theoretische Übungsstunden abgehalten. Das Programm umfasst alle Bereiche des Taekwondo und viele Bereiche der Sportwissenschaft, der Trainingslehre, Philosophie und der Voraussetzungen zur Führung einer Taekwondo-Schule. Am Ende des Kurses gibt es eine praktische und theoretische Prüfung. Wer besteht, erhält die entsprechende Klasse der Lizenz.

Kukkiwon Trainerlizenzen werden in drei Klassen ausgegeben: 3. Klasse, 2. Klasse und 1. Klasse. Die erste Klasse ist die höchste Lizenz, der Unterschied besteht in der Anzahl der absolvierten Trainerkurse und in der Graduierung der Trainer. Die Kukkiwon Trainerlizenz ist ein Gütesiegel für den Ausbildungsstand des jeweiligen Trainers und belegt dass Taekwondo entsprechend den aktuellen Richtlinien des Kukkiwon gelehrt und weitergegeben wird.