Kukkiwon ändert Prozedur bei hohen Danprüfungen

Das Kukkiwon erschwert die Bedingungen für die hohen Danprüfungen (6. – 9. Dan).

Da bei den Terminen für hohe Danprüfungen im Kukkiwon jeweils etwa 400 Personen antreten werden in Zukunft die Prüfungen an zwei Tagen statt wie bisher an einem abgehalten. Dadurch können sich die Prüfer besser auf die einzelnen Personen die zu einer Danprüfung antreten konzentrieren.

Bereits beim nächsten Prüfungstermin im September 2019 kommt diese Regelung zur Anwendung. Am Freitag, den 6. September werden die Prüfungen für den 8. und 9. Dan abgenommen, am darauffolgenden Samstag dann jene für den 6. und 7. Dan.

Die Prüfungsprozedur ändert sich auch insofern, als bei Prüfungen für den 8. und 9. Dan nunmehr alle Antretenden einzeln die Poomsae vorführen müssen (bisher jeweils drei gemeinsam). Bei Prüfungen für den 6. und 7. Dan werden jeweils drei Kandidaten gemeinsam antreten bisher mehr).

Bereits bei der letzten Danprüfung im Kukkiwon am 1. Juni 2019 wurden außerdem Trennwände zwischen den Prüfern aufgestellt, um eine gegenseitige Beeinflussung der Bewertungen auszuschließen und mehr Fairness zu garantieren. Die positive Quote bei diesen Danprüfungen betrug übrigens 58% gegenüber 70% im März 2019. Somit besteht ein nicht geringer Anteil der Antretenden die Danprüfung nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.